Keine Konkurrenz zwischen Energie und Ernährung

Konventionelle Biogas-Anlagen stehen vielfach in der Kritik. Dabei lässt sich die ethische Debatte kaum gewinnen. Anders bei RuminoTec. Denn die ARES-Technologie setzt auf Cellulose als Substrat. Daher stehen zum Beispiel die Feldfrüchte weiter als Nahrungsmittel zur Verfügung – das Bio-Methan entsteht aus den Pflanzenresten. Auch lassen sich Cellulose-Reste aus industriellen Prozessen einsetzen, die für klassische Biogas-Anlagen unverdaulich sind. Bei Bedarf können die ARES-Anlagen sogar herkömmlichen Biogas-Anlagen nachgeschaltet werden und deren Gärreste noch in Methan umwandeln.

RuminoTec-Anlagen arbeiten güllefrei und ohne Geruchsbelästigung. Daher ist ihr Einsatz auch in Stadtrandlagen und Gewerbegebieten denkbar. Überall dort, wo Cellulose anfällt oder Bio-Methan als Energielieferant benötigt wird.
Die Vorteile der ARES-Technologie sprechen für RuminoTec – auch in der Diskussion mit einer zunehmend kritischeren Öffentlichkeit.



Vielfältig

Cellulose fällt in vielen Branchen als Reststoff an - durch den Einsatz in RuminoTec-Anlagen wird Biogas erst wirklich nachhaltig.